Heilpraktiker Gemeinschaftspraxis Sigrid und Lutz Doblies


Sigrid und Lutz Doblies

Sigrid und Lutz Doblies

Reepschlägerweg 2
26931 Elsfleth

Tel: 04404 95 999 95
Fax: 04404 95 999 96

Mobil Sigrid:
0151 / 750 15 129

Mobil Lutz:
0160 / 611 0 168

E-Mail:
praxis@hp-doblies.de
Web:
www.hp-doblies.de


» Impressum
» Gästebuch
» Newsletter

» Sidemap
» Glossar
© 2002-2018 Sigrid & Lutz Doblies
Methoden

Gästebuch

Gästebuch - Heilpraktiker Gemeinschaftspraxis Sigrid und Lutz Doblies
In das Gästebuch eintragen1   
Margrit Gökeper eMail antworten13.5.2018 12:15
Der gestrige Tag (12.5.18) bei euch, liebe Sigrid und lieber Lutz, war ein wunderschöner Kräutertag. Ich habe mich sehr gut aufge- hoben und willkommen gefühlt. Und ich habe auch viel mit nach Hause genommen und den Tag am Abend noch mal Revue passieren lassen. Somit einen ganz herzlichen Dank für die vielen hilfreichen Infor- mationen und Tipps zu den Kräutern..... Ich freue mich schon jetzt, wenn es mal wieder so ein schönes Seminar bei euch geben wird. Herzliche Grüße von Margrit
 
Sylvia P. aus Hamburg 8.5.2013 20:57
Hallo Ihr Lieben, hier nun mein längst überfällige Eintrag in Euer Gästebuch, in dem ich gern von meinen Erfahrungen und Erlebnissen mit Euch für andere Interessierte berichten möchte. Zuvor ein kurzer Auszug aus meinem gesundheitlichen "Werdegang": u.a. chronische Polyarthritis seit dem 3. Lj. mit künstl. Hüftgelenken seit dem 25.Lj., seit ca. 10J. Lupus im Gesicht und massive Schmerzen durch Bandscheibenvorfälle, die nur kurze Zeit durch eine OP gelindert wurden. Nächste Woche vollende ich mein 56. Lj. Von 2009 bis 2012 verbrachte ich die meiste Zeit auf OP-Tischen aus verschiedenen Gründen (u.a. Krebs). Gegen die Bandscheiben-Schmerzen "half" nur noch Morphium. Das war alles selbst für meinen naturgegebenen Optimismus einfach zu viel und ich war sehr verzweifelt. Zufällig (?) lernte ich in dieser Situation über das Internet im Juni 2012 die Sigrid kennen. Von Anfang an war eine erstaunliche Vertrautheit zwischen uns - als würden wir uns schon ewig kennen und wir hatten einen sehr regen, in die Tiefe gehenden Schriftverkehr. Sie sieht und erklärt das Leben aus einem für mich völlig neuem Blickwinkel. Inzwischen weiß ich, das sie recht hat und ich meine Energien hauptsächlich mit Nichtigkeiten verschwendet habe. Ich arbeite da aber recht erfolgreich dran, gelegentliche Rückfälle gebe ich zu. Erst einige Zeit später erzählte Sigrid mir, dass Sie sich u.a. mit Naturheilkunde beschäftigt. Ich schickte ihr ein Foto, Lutz war das Medium und kurz darauf empfahl sie mir 3 verschiedene Globuli samt "Bedienungsanleitung" und Meditationsübungen. Recht skeptisch besorgte ich mir die Globuli aus der Apotheke - tatsächlich habe ich am 3. Einnahmetag das Morphium abgesetzt, weil die massiven Dauerschmerzen verschwunden waren! Für mich ist das ein echtes Wunder, für Sigrid u. Lutz wohl eher eine Bestätigung ihrer Überzeugung. Mit einer weiteren Globuli-Sorte konnte ich den aggressiven Haut-Lupus im Gesicht stark eindämmen. Als es mir nun soviel besser ging, konnte ich dann auch endlich Sigrid und Lutz in ihrer Praxis in Elsfleth besuchen und persönlich kennenlernen. Nebenbei traf ich die Liebe meines Lebens - Hundchen Sammy. Bei meinem 2. Besuch, ca. 3 Monate später, begingen wir ein Ritual zum Abgeben von "Altlasten", die ich unbewusst von meiner Mutter übernommen hatte. Ich hatte eine sehr starke Bindung zu ihr; sie starb 2007. In diesem Ritual übernahm Sigrid die Rolle meiner Mutter, Lutz moderierte. Dabei sollte ich die "Altlasten" symbolisch in ein Kissen geben. Ihr habt es ermöglicht, dass ich wahrhaftig meiner Mutter begegnet bin. Ich habe sie nicht nur gespürt, auch wirklich gesehen. Sie war einfach da als ich Dir, liebe Sigrid, in die Augen geschaut habe. Die innere Nähe und Vertrautheit, der ich mir eigentlich erst nach ihrem Tod bewusst geworden bin, füllte den Raum. Wie kann das sein, Ihr kanntet sie doch nicht? Einem unwiederbringlich verlorenen Menschen nochmal zu begegnen, das hat mich völlig aus der Fassung gebracht. Eine Flut unbeschreiblicher Liebe, das eigentliche Übergabe-Ritual verschwand zunächst im Hintergrund. In das Kissen hatte ich keine konkreten "Altlasten" gegeben. Es war auch nicht so leicht, sie von mir zu lassen. Sind sie doch ein Teil meines Lebens, ein Teil den ich von meiner Mutter habe. Als Stier trenne ich mich ja ungern. Egal, ob es dabei um etwas Schlechtes oder Gutes geht. Bei der Übergabe hat Sigrid mit der Stimme meiner Mutter gesprochen. Und die Worte, obwohl von Lutz aus einer Schrift vorgegeben, waren nur für uns gemacht. Meine Mutter hat DAS gesagt, was ich mir immer von ihr so sehr gewünscht habe. Ich dachte immer, es reicht, wenn man auch ohne Worte weiß, was der andere denkt und fühlt. Das stimmt nicht. Tatsächlich fühle ich mich erleichtert und ich danke Euch dafür, dass ich dieses wunderbare Erlebnis haben durfte.
 
Anja Seelbachper eMail antworten19.1.2013 9:02
Hallo ihr Lieben, auch wenn es schon wieder ein halbes Jahr her ist, so war die Zeit auf Bali doch eine ganz Besondere... Es hat mich sehr gefreut euch dort kennen lernen zu dürfen!! Ist ja toll was ihr so macht. Vielleicht sehen wir uns ja mal wieder... Liebste Grüße Anja
 
Sigrid Doblies 01.01.2013 12:00
Wir bedanken uns ganz herzlich für das Vertrauen unserer Patienten, Klienten und Weggefährten. Schön, dass es Euch/ Sie gibt. Möge jede(r) sein/ ihr inneres Potenzial erkennen und zum lebendigen Ausdruck dieses Potenzials werden. Zusammen schaffen wir mehr; dann ist Eins und Eins einfach viel mehr als Zwei. Wenn wir von Herz zu Herz miteinander kommunizieren können wir leicht "hinter die Dinge sehen". Jeder Mensch, dem ich begegne, ist auch ein "Spiegel" für mich. Das Abenteuer Leben bedeutet auch immer in die Welt der Polarität einzutauchen. Wenn wir bereit sind unsere eigenen "Schatten" zu sehen, werden wir darin auch das Licht finden. Jeder Mensch ist seines Glückes Schmied. Wie wahr.
 
In das Gästebuch eintragen1   

« zurück